Projekte in Myanmar

Mit dem Bau unserer ersten Schule in Bagan im Jahr 2006 fing alles an. Seitdem ist das Delta als zweites Projektgebiet dazu gekommen. Seit 2020 ist unsere gemeinnützige Stiftung auch in Myanmar als Foundation registriert. Unser Video gibt weitere Informationen zur Projektarbeit in Myanmar.
Schulen und Dorfprojekte
Wir bauen Schulen und Solaranlagen, immer mit finanzieller Beteiligung der Menschen, pflanzen Bäume, stellen PAUL Wasserfilter auf und bilden Life Saver aus.
Swimming Doctors
Mit den Swimming Doctors bringen wir "nach Fahrplan" medizinische Grundversorgung in entlegene Dörfer im Irrawaddy Delta südlich von Yangon.
Kinderheim in Yangon
Hundert Kinder leben in einem Heim am Stadtrand von Yangon. Wir finanzieren mit drei Euro am Tag ihr Leben und ihre Ausbildung bis zum 18. Lebensjahr.
Studentenprogramm
Wir unterstützen Studenten innerhalb unseres Studentenprogramms während ihrer Universitätsausbildung.
Aktuelles rund um die Projekte in Myanmar

Mittwoch, 5. Oktober 2022

Kinderheim live


Kommenden Sonntag um 12 Uhr 

Wenn das Internet in Yangon stabil bleibt, können wir am kommenden Sonntag „unsere" Kinder sehen und mit ihnen sprechen. Renate und Jan werden das Meeting moderieren. Die Kinder arbeiten schon fleißig an den Vorbereitungen für das Meeting. Wer von unserer Seite Zeit und Lust hat dabei zu sein, kann sich bei Renate anmelden: renate@stiftunglife.de und auch gerne etwas Schönes für die Kinder vorbereiten: ein Bild, ein kleines Lied, oder etwas über den Herbst. 


Dienstag, 4. Oktober 2022

Accacia Trees Myanmar


90% sind angewachsen 

Yesterday I visited to the Mangium Accacia in Delta. Seem that 90% are surviving. The farmers will replace some trees which are not really in good shape. But generally all ok. In the next 2 weeks I will plant the next two Acres of Accacia in Delta. For that one I already talk with Land owner and you also agreed with me. For that project, please transfer the money. Thanks Naing


Montag, 3. Oktober 2022

Team Building


While our ship is in the shipyard

Once in a year, the Swimming Doctors ship has to go in the shipyard for maintenance. So we have had some days off. Time to go to the beach. That was nice trip for all of us. Such a trip brings the people together. This was their trip together with colleagues since a long time after Virus and political issue. The trip was fine, would be perfect with our German friends and doctors together. Many thanks to all our Donors and the German Steering Committee. Next mission will start soon, we all are ready for work. Naing


Great chance 💡


New Computers in the Orphanange

Today we organized the 10 new laptops for the Girls. Later, when we have some more money, we will buy another ten computers for the Boys. The girls are very happy for these support. Because they can use now modern technology. As we installed solar power last month, there is no worry for power supply. Now we are planing regularly computer classes, like we have had before. It's much more easier with the new Laptops. They will run for some hours, even when we have no electricity. Thanks Naing


Keep supporting



Die Schwestern beten jeden Tag für uns

Ko Naing war bei den „Sister of the poor" hier ist sein Bericht: Today I visited to Sister Of Poor and donated 4,000,000 Kyat (das sind aktuell rund 2.000 Euro). They are very appreciate and they told me, that they pray every day for us. That is the only one they can give back us. Their head of Sister also have to move to another place, because head of Sisters are have to move every six years. That ist the rule for all of them. So very soon they will get new Head of Sister. That time they will let me know and I can meet with her. Because we are supporting since many months ago and they really appreciate for our helping to them. In last month 5 of old peoples passed away and now only 115 old peoples female and male. But they have many peoples in waiting list. They will replace back soon. Thanks Naing

Noch eine kleine Anmerkung: wir bekommen nicht nur Gebete, sondern auch eine Spendenquittung. Im Bild ist zu sehen, wie das Dokument für uns ausgestellt wird. Unsere Spenden für die armen Alten haben ihr Ziel zu 100% erreicht.


Sonntag, 25. September 2022

Hilfe für die Menschen im Delta



66. Einsatz der Swimming Doctors

In ein paar Tagen geht es wieder los. Jeder Einsatz dauert drei Wochen. Grad ist Monsunzeit in Myanmar. Wer schon mal einen tropische Regenguss erlebt hat, weiß was es bedeutet, ein Schiff im Regen zu manövrieren und sicher zu vertäuen. Der Landesteg muss stets von neuem an den Wasserstand angepasst werden. Patienten die Hilfe brauchen, werden sicher an Bord geleitet, registriert und zu den Behandlungszimmern gebracht. Die Matrosen unterstützen das medical team wo sie können. wm


Dienstag, 20. September 2022

Heute ist Weltkindertag



Die zwei engagieren sich 👍

Renate aus Korbach und Madhavi aus Brownsville/Texas, zwei Frauen aus verschiedenen Welten, die unser Kinderheim in Myanmar unterstützen. Renate pflegt den Kontakt zwischen den Kindern und ihren Mentoren.  Madhavi gehört zu den Freunden der Stiftung, die eine Patenschaft für ein Kind übernommen haben. Neudeutsch könnte man von einer Patenschaft plus sprechen, weil das Engagement der beiden Frauen weit über die finanzielle Unterstützung der Kinder hinausgeht. Heute morgen sind beide Frauen früh aufgestanden, um sich am Münchner Flughafen endlich mal persönlich kennen zu lernen. jg


Freitag, 16. September 2022

In der Werft

  

Da schaut der Chef lieber selber nach

Einmal im Jahr muss das Schiff der swimming doctors in die Werft. Die Werft in Yangon, in der unser Schiff gebaut und über Jahre gewartet wurde, ist geschlossen. Ein Ersatz hat sich gefunden, die Inspektion kann stattfinden. Dieses Mal ist es nicht alleine mit Farbe getan, dieses Mal muss eine Eisenplatte unter der Wasserlinie ausgetauscht werden. Weil diese Arbeiten ein bisschen aufwändiger sind, schaut Capt. Wilk sich das selber an. Vielen Dank. Wenn alles nach Plan läuft, kann der nächste Einsatz im Delta am 1. Oktober beginnen. Die Patienten warten schon. jg


Montag, 12. September 2022

Schulbeginn



Die Bayern sind die letzten…

…. nicht generell, sondern hier nur im Bezug auf den Beginn der Schule (nach den großen Ferien) Ohne auf gesicherte Statistiken zurückgreifen zu können darf man davon ausgehen, dass seit heute wieder 95% der schulpflichtigen Kinder in Deutschland zur Schule gehen. Anders in Myanmar: drei Monate nach Schulbeginn gehen dort nur 50% der Kinder zur Schule. Die Zeiten sind unsicher und die Gesellschaft ist zerrissen im goldenen Land. An vielen Schulen fehlen die Lehrer, in vielen Dörfern setzen die Eltern ein Zeichen des Wiederstands, indem sie ihre Kinder nicht zur Schule gehen lassen. jg


Sonntag, 11. September 2022

Pakistan



Ein Akt der Solidarität 

Es sind die stärksten Regenfälle seit mehr als drei Jahrzehnten. Die Fluten haben schon mehr als 1400 Menschenleben gekostet. Mehr als 33 Millionen Menschen sind nach Angaben der pakistanischen Regierung von den Überschwemmungen betroffen. Rettungskräfte bemühen sich um die Eingeschlossenen. Sie nutzen Boote und Hubschrauber um Menschen aus den überfluteten Orten zu holen, oder wenigstens Lebensmittel zu bringen. Weil wir keine Beziehung zu dem Land haben, spenden wir an das deutsche „Aktionsbündnis Nothilfe". Es ist ein Akt der Solidarität, bei dem ein schlechtes Gewissen mitschwingt. Denn es ist anzunehmen, dass wir die Verursacher dieser Klimaschäden sind….jg


Mittwoch, 7. September 2022

Akazien in Myanmar


Invest - profit - reinvest

In this years I planted already 4 Acres for Accacia trees in two places in the Delta Region. Until today all trees are surviving. Nowadays in Myanmar is too much rain, so better we should plant next trees in October 2022 when rain is getting less. I already spoke with the landowner ti extend our project. He willing to do it again together with us. For that second part of the project with another 2 acres  I need to have 4.000 Euro. Project period will be 10 years. Than, after harvest, we will share the profit. Estimated profit for us will be 10.000 Euro. Our plan is, to reinvest this money. jg


Dienstag, 6. September 2022

Solarenergie

  

Im Kinderheim scheint die Sonne

und diese Sonnenenergie werden wir zukünftig nutzen. Dafür wurden zwei Solaranlagen mit je 10 KW montiert, eine Anlage bei den Mädchen und eine bei den Jungs. Die Solaranlagen reduzieren die monatliche Stromrechnung und überbrücken die täglichen Stromausfälle. Vorrangig werden die Stromverbraucher versorgt, die wir tagsüber direkt einspeisen können: Kühlschränke, Ventilatoren, Wasserpumpen, Computer. Für Stromausfälle in der Nacht stehen Pufferspeicher zur Verfügung. Vielen Dank an Capt. Wilk und Ko Naing, die sich vor Ort um die Umsetzung dieser Investitionen in die Zukunft gekümmert haben. jg


Sonntag, 4. September 2022

SolarWater Nr 30



Doppelter Gewinn

Seit 19 Monaten ersetzt diese Anlage den alten Diesel Generator weitgehend. Das ist gut für die Umwelt und gut für die Menschen in Taung Khwin. 9.000 Euro hat der Bau der Snlage gekostet, die 140 Familien haben sich mit 1.000 Euro an den Kosten beteiligt. Das war vor 19 Monaten. Inzwischen haben die Dorfbewohner schon 5.000 Liter Diesel = 5.000 Euro gespart. Finanziell ist ist diese Anlage ein vielfacher Gewinn für die Menschen in dem kleinen Dorf, in der Nähe von Bagan. Auch die Umweltbilanz kann sich sehen lassen: jährlich erspart diese Anlage 11 Tonnen CO2. Es ist bereits die vierte Anlage, die wir für unsere Freunde von der HahnAir gebaut haben. jg


Mittwoch, 31. August 2022

Nachhaltige Betreuung



Kleiner Rückblick in das Jahr 2010 

Das Militär war an der Macht im goldenen Land und Aung San Suu Kyi lebte im Hausarrest. Es gab nur wenige Hotels und noch weniger Touristen. Geld wurde auf dem Schwarzmarkt gewechselt. Wer Kontakt mit der Welt haben wollte, ging in ein Internet Café. In der Zeit haben wir die „Europa School" gebaut. Das Geld für diese Schule wurde von Gästen bei der Seekarten Versteigerung der MS Europa gespendet. Mr. Kenedi war vor Ort, er hat das Projekt für uns realisiert. Das ist alles lange her und doch ein Teil unserer Geschichte. Nun ist das Militär wieder an der Macht. Die Friedensnobelpreisträgerin ist wieder in Haft und Geld wird wieder auf dem Schwarzmarkt getauscht. Für einen Euro gibt es aktuell 4.000 Kyat. Unsere Schule steht, Kinder werden unterrichtet, alles sieht ordentlich aus. Wir halten den Kontakt auch unter den schwierigen Bedingungen, Ko Naing berichtet: Dear friends, I visited the Europa school last day, but I can not get in to the school compound. Only have a look from outside, because of that area is close with Military office and security are very strong. No outsiders allow in to the school. I found out  50 % of students attending out of 1,800. Most of teachers are on CDM. School building look good and we have to wait until we can go inside and check properly. Thanks, Naing


Samstag, 27. August 2022

Back to studies



Khant Sithu is a second year medicine student who went back to Yangon to study early this year. He said that there is a strict security at the entrance of his University and it is not safe to go to downtown. One meal costs 2500 kyats and so he buys some dry food from the market for his convenience. Teaching is good and he does not take tuition. It is of great help for him to be able to use "Amboss"arranged by Dr Joe for all Myanmar Medicine students. He used it to revise his lessons and he likes it a lot. Thanks to Dr Joe. He passed all subjects in his recent test. Khin


Back to study


Thant Htet Aung is one of our students who went back to study in May. He studies Advanced Computer Science in Mandalay. He did well in his turorials and tests. He will have to sit for lab exams in the first week of Sept and final exams in the second week of September. In the picture, he is studying in his University library. He said that he will write to his mentor after the exams. Khin


Donnerstag, 25. August 2022

Schweizer Freunde



Die Menschen in Zürich lieben ihren See mitten in der Stadt. Eine kleine Freude ist die Fahrt mit dem Schiff über den See - eine große Freude ist das Engagement für unser Ärzteschiff im Delta von Myanmar. Ein großes Dankeschön an Lucia, Christian und Harald für die nachhaltige Unterstützung der Swimming Doctors. Nur mit unsere Hilfe kann das medical team seine Arbeit leisten. Besonders jetzt, wo alles teurer geworden ist. Die Preise für den Einkauf der Medikamente haben sich verdoppelt. jg


Montag, 22. August 2022

Glücksmomente


Post aus dem Kinderheim 

Erinnerungen an eine Zeit vor Mail und Messanger werden wach, wenn man einen richtigen Brief bekommt. Keine Rechnung und kein Rundschreiben, sondern ein Brief mit handgeschriebener Adresse und einer bunten Briefmarke (die wurden früher gesammelt). Das Glück ist perfekt, wenn der Inhalt Freude macht. Gestern war so ein Tag: Astrid hat Post bekommen von „ihrem" Kind aus dem Kinderheim Yangon. Ein großes Dankeschön an Renate, die den Austausch zwischen den Kindern und ihren Paten organisiert. jg


Kundenservice


Das waren noch Zeiten…

…als man zum Hörer greifen konnte, wenn es ein Problem gab. Telefonhörer sind heute so selten, wie persönliche Ansprechpartner. Die moderne Welt bietet Webseiten, auf denen man sein Anliegen eintragen darf (nebst allen persönlichen Daten) und künstliche Intelligenz, die so tut, als sei sie ein Mensch. So richtig überzeugt mich dieser Fortschritt nicht, deshalb bleiben bei den traditionellen Angeboten. Schreibt uns, oder ruft uns an, wenn Ihr Fragen habt. Ein echter Mensch wird schnell Antworten. Für alle, die das gerne mal ausprobieren wollen, gibt es hier eine Telefonnummer: 0172 4547741 


Sonntag, 21. August 2022

Kommunikation heute


Das Schiff kommt…

Früher kam die Ankündigung über den Lautsprecher vom Boot oder vom Mönch. Heute wissen die Patienten, wann das Schiff kommt, die Vorankündigung der Swimming Doctors Termine ist auf Facebook nachzulesen. Inzwischen haben auch in Myanmar alle Menschen ein Handy. Die Menschen chatten und informieren sich über Facebook (viel mehr als bei uns) deshalb sind die swimming doctors dort aktiv. Das Internet funktioniert meistens ganz gut. für die Suche nach einem neuen Doctor oder einer Nurse wird Facebook genutzt. Hier alle weiteren Informationen für interessierte Bewerber:  ဇီဝကဆေးသင်္ဘောမှာ တာဝန်ထမ်းဆောင်ဖို့ အထွေထွေဆရာဝန်တစ်ဦး (အသက်၂၅ မှ ၃၀ကြား)နှင့် သွားနှင့်ခံတွင်း ဆရာဝန်တစ်ဦး(အသက်၂၅ မှ ၃၀ကြား)တစ်ဦးတို့အတွက် ဖိတ်ခေါ်ချင်ပါတယ်ဗျ....ဆေးကုသခွင့်လိုင်စင်များကတော့ သက်တမ်းရှိနေဖို့တော့ လိုအပ်ပါတယ်.... လုပ်ငန်းစဉ်ကတော့ လစဉ် (၁)ရက်နေ့မှ (၂၂)ရက်နေ့ထိ ဧရာဝတီတိုင်း ဖျာပုံ/မအူပင်/ ကျိုက်လတ်/ဘိုကလေး/ဒေးဒရဲ မြို့နယ်အနီးက ကျေးရွာတွေကို သင်္ဘောနဲ့သွားရောက်ပြီး မနက်(၈)နာရီမှ ညနေ(၅)နာရီထိ ဆေးကုသမှု ဆောင်ရွက်ပေးရမှာပါ...နေ့ဖို့စားဖို့ကလည်း သင်္ဘောပေါ်မှာ ဦးနိုင်ထွန်းအောင်

Samstag, 20. August 2022

Vorsicht!

Wenn sie nur wenige Tage im Land verbringen möchten, werden sie von der Überwachung nicht viel mitbekommen. Sollten Sie länger im Land verweilen, raten wir zur Vorsicht. Vielleicht werden sie nicht selbst in Schwierigkeiten geraten, stattdessen aber die Einheimischen, die mit Ihnen Kontakt haben. Anette Jenne, Das vergessene Land

Der Wunsch nach Myanmar zu reisen ist groß. Besonders bei denen, die schon mal dort waren. Die haben Bilder voller Anmut und Schönheit im Kopf. Leider sind diese Bilder jetzt nicht zu sehen, sie sind verschüttet unter Unsicherheit und Angst, unter Gewalt und Verrat. Aus der Ferne schauen wir zu und hoffen, wie die Menschen dort, auf bessere Zeiten. jg


Freitag, 19. August 2022

Inflation hier und da



Das Los von Eltern ist hart

Erst zwei Jahre Corona Pandemie, in der Kinder und Jugendliche nicht in die Schule gehen konnten, nun nagt die Inflation am Haushaltskonto. Das Recht auf Bildung ist in Gefahr. Das zeigt sich an so einfachen Dingen wie Stiften und Schulheften. Diese Dinge werden teurer, genau so wie Lebensmittel. 8 % Inflation in Deutschland sind beunruhigend – 30 % Inflation in Myanmar sind lebensbedrohlich. In Deutschland federt die Regierung die größten Härten ab. In Myanmar schlägt die Regierung mit größter Härte zu. Wir bleiben engagiert für das Kinderheim und das Altenheim in Yangon und für die swimming doctors im Delta. jg


Mittwoch, 10. August 2022

Kaffee und Bäume


Pflanzen brauchen Pflege

Unsere jungen Bäume und die frisch gepflanzten Kaffeesträucher in Phyin Oo Lwin werden jeden Tag von drei Gärtnern betreut. Khin hat uns gerade dieses schöne Bild geschickt. Dazu die freudige Nachricht: es regnet Esprit ein paar Tagen! Noch ist die Sache nicht gewonnen, aber die Voraussetzungen für den Erfolg unserer kleinen Kaffeeplantage sind gut. Wenn alles so gut weiter läuft, wollen wir das Projekt im kommenden Jahr mit erweitern. jg


Dienstag, 9. August 2022

12 years later


A visit to Jochen School

This is one of our first schoolbuildings in Myanmar. We built it in the year 2010. We are in regular contact with the villagers. Last week, we visited Jochen school and solar water. School was running well, they have a new headmaster. He is very active. Now they have over 200 children in the school. They have five classrooms. Toilets are clean and used. A lot of teacher are on cdm until now, so there are not enough teachers for the kids. But some teachers are there and they try their best for the children. The headmaster of the school came to see the solar water system and he was very impressed. Best regards, Min Min


Montag, 8. August 2022

Lagebericht



Viele schlechte und eine halbwegs gute Nachricht aus Myanmar

Vier Regimekritiker wurden gehängt. Die Militärs haben den Notstand um ein halbes Jahr verlängert. Die Friedensnobelpreisträgerin sitzt wieder in Haft. Die Opposition kämpft gegen das Militär, jeden Tag sterben Kämpfer auf beiden Seiten. Deutsche Ärzte dürfen nicht mehr auf unser Schiff. Die Werft in Yangon ist pleite. Der Reispreis hat sich verdoppelt. Ausländisches Geld wird zu einem (schlechten) Wechselkurs zwangsumgetauscht. Unser Studentenprogramm läuft wegen vieler Unsicherheiten aus. Während wir die Liste der schlechten Nachrichten durchgehen, kommt diese halbwegs gute Nachricht von Khin zu uns: Dear all, please be informed that our student Wai Phyo Aung was convicted now for three years sentence. His father saw him on that day and he told me that Wai Phyo Aung is well. They both are very thankful for the precious support. Wai Phyo Aung has been in the jail for one year and seven months, so another one year and five months more to go. There might be a chance he can be released on such days as Independence day or Myanmar New year day. Best regards, Khin


Donnerstag, 4. August 2022

Die Teams berichten: Swimming Doctors

Die Mannschaft der Swimming Doctors



Wenn wir im Blog über die Swimming Doctors berichten, stehen naturgemäß die Anstrengungen und Leistungen der Ärzte und Zahnärztin, der Schwestern und der Zahnarzthelfer im Vordergrund. Heute wollen wir einmal an die Arbeit der anderen 10 Mitglieder des Teams erinnern: an die unseres seemännischen Teams.
Kapitän U Khaing und der 2.Kapitän lenken das Schiff sicher durch die ständig wechselnden Wasserstände des Delta. Der Ingenieur und der Oiler halten die Dieselmotoren im Schuss. Die Matrosen haben ihren Haupteinsatz beim An- und Ablegen und Putzen und pflegen täglich ihr Schiff. Der Koch sorgt für das leibliche Wohl und schließlich braucht es noch den Versorgungsbootmann und Finanzverwalter. Sobald das Schiff sicher vertäut ist, unterstützen die Matrosen die medizinische Arbeit durch die Registrierung der Patienten und die geordnete Begleitung zu den einzelnen Behandlungszimmern.
In vier Momentaufnahmen verdeutlicht: sie zeigen das Fällen von Bambuspfählen und das Einrammen im schlammigen Flussgrund zur stabilen Verankerung des Schiffes. Weiter das Einrichten des Landungssteges, der stets von neuem an den Wasserstand und den Tidenhub angepasst werden muss und schließlich das Entrosten und Streichen der Außenwand.
Gerade ist Monsunzeit in Myanmar. Und wer schon einmal tropische Regengüsse erlebt hat, weiß, was es bedeutet, im peitschenden Regen ein Schiff zu manövrieren, sicher zu vertäuen und den medizinischen Betrieb zu gewährleisten. Danke, Männer! /Swimming Doctors

Dienstag, 2. August 2022

Nachhaltig fördern


Seit zehn Jahren unterstützten wir die Schwestern

In unserer kurzlebigen Zeit sind zehn Jahre ganz schön lang – und doch überschaubar wenn man bedenkt, dass die Sister of the poor sich seit über 100 Jahren um bedürftige alte Menschen kümmern. Unser Support für das Altenheim ist eine schöne Ergänzung zu dem Kinderheim, das wir in Yangon unterstützen. Beide Einrichtungen besucht Ko Naing regelmäßig. Hier ist sein Bericht: This morning  I went to the sister of the poor and donated 4.000.000 kyats for August. They are very happy when they see me. Because nowadays everything is getting expensive and we are still supporting to them. They said our support is very helpful to them. They have to buy rice every month, Medicines and Diapers for the old people. Sister Magret gave very best regards and pray for our foundation. Thanks and best regards, Naing


Sonntag, 31. Juli 2022

Nachhaltiges Arbeiten




Pflegen und erhalten 

In den letzten fünf Jahren konnten wir 21 Schulen im Delta bauen. Jede Schule wird (mindestens) einmal im Jahr von unserem Projektleiter Ko Naing besucht. Die Spender und unser deutsches Team bekommen ein Update zu jeder Schule. Wenn Kleinigkeiten zu erledigen sind, kümmern wir uns darum. Hier ist der Bericht von Ko Naing zum Besuch der ALR Schule: Dear friends, today I visited ALR school, everything is fine. School conditions also very fine. We talk about school opening ceremony and they send many best regards. All students are attending and they got more students. Last year only 140 and in this year they have 200 students. Also they have some issue, it is space for student. Government changing the education system and they need more room. Now they have students from Kindergarten to Grade 8, but they have only 7 rooms . Actually they need 2 class room more. Finally they try to arrange themselves for the space. Thanks Naing


Samstag, 30. Juli 2022

Schlechte Nachricht aus Myanmar


Die Bedingungen werden schwieriger

Erstmals seit 20 Jahren fällt der Euro auf einen US Dollar. Das ist berechenbar - der Geldtransfer nach Myanmar ist es nicht. Es wird zunehmend schwieriger, Geld ins Land zu bringen. Überweisungen aus dem Ausland werden innerhalb von 24 Stunden zu einem festgelegten Zwangsumtausch in die lokale Währung gewechselt. Wenn es so weitergeht, kommen bald wieder Zeiten, in denen wir mit großen Bargeld Paketen nach Asien reisen müssen.Die Lebenskosten im Land sind deutlich gestiegen, die Löhne sind gesunken. Viele Menschen haben kein Einkommen. Der Preis für Benzin hat sich in den letzten zwei Jahren verdreifacht. Kein Mensch weiß, wie es weitergeht. jg


Gute Nachricht aus Myanmar



Es gibt nicht viel Gutes aus Myanmar zu berichten

Umso mehr freuen wir uns über diese gute Nachricht, die uns Khin geschickt hat: Shun Lai Aye has successfully passed her final part two exams. She is doing medical practice since 15.July. After the practice, she will be a medical doctor. It is not too far to become a doctor. So, wie wir Shun Lai Aye bis zum Ende ihrer Studiums begleiten, werden wir unsere restlichen 27 Studenten fördern und unterstützen, bis sie ihren Abschluss in der Tasche haben. Wenn alle fertig sind, setzen wir unsere Studenten Förderprogramm aus und warten auf bessere Zeiten.


Samstag, 23. Juli 2022

Was macht eigentlich Katja ?


Energie ohne Ende

Als wir Katja in der Vorbereitung der Ukrainehilfe kennengelernt haben, war ihre Energie ohne Ende – aber nach 30 Stunden auf den Beinen ist die sympathische junge Ärztin auch erschöpft. Aber es hat sich wieder gelohnt: drei Fahrzeuge voller Medikamente sind in der Ukraine angekommen. Katja hat die unterschiedlichen Wünsche der Krankenhäuser aufgenommen und bestmöglich erfüllt: Schmerzmittel, Antibiotika, Insulin, Verbandsmaterial…. die Liste ist lang.  Dank der guten Kontakte von Klaus und Ralf konnte alles zum Einkaufspreis besorgt werden. Katja kommt aus Kiew. Seit fünf Jahren lebt sie mit ihrem Mann in München. Ihre Ausbildung zur Fachärztin hat sie für sechs Monate unterbrochen, damit sie sich ganz und gar dem Engagement für ihre Heimat kann. Gemeinsam mit Freunden hat sie den Verein solidUArity gegründet. Dieses Engagement unterstützen wir gerne. jg


Dienstag, 19. Juli 2022

Lovely Kid


Haribo macht Kinder froh

When i was in Munich, I got some sweets from Oksana for the kids in the orphanage. Now i transferred these sweets to her girl Nan San Nuee. She is very happy for that and she said she also hoping to you see the supporter from Germany one day again. Of course she will share the sweet with her friends. She still going and studying in the school for Grade 2. She send best regards and big hugs. Please see the attachment for her photo with sweet. Thanks Naing


Montag, 18. Juli 2022

Gute Nachricht aus Myanmar


Geschafft !

Alle Unzulänglichkeiten der letzten zwei Jahre sind vergangen, wenn man die Abschlussurkunde in der Hand hält. Wir freuen uns mit unserer Studentin. Hier ist die freudige Nachricht von Ma Khin: Wint Wah Hlaing has passed her final year exams and she was immediately appointed to work as Skillful Pharmist at Mandalay General Hospital as of 14 July. Thank you so much mentor and Stiftunglife for continued support as she can stand on her own feet for her future. Best regards, Khin


Bauen, pflegen und erhalten


Schöne Erinnerung 

Auf neue Bilder von glücklichen Schulspendern müssen wir im Augenblick verzichten. Derzeit ist es für uns kaum möglich, neue Schulen in Myanmar zu bauen. Trotzdem sind unsere beiden Projektmanager Min Min und Naing gut beschäftigt. 90 Schulen müssen regelmäßig besucht, gepflegt und erhalten werden. Dieser Aufgabe fühlen wir uns auch unter schwierigen Bedingungen verpflichtet. Jeder Besuch wird dokumentiert und den Spendern zugeschickt. So bleiben wir miteinander in Kontakt und hoffen auf bessere Zeiten. jg


Samstag, 16. Juli 2022

Zwischenbericht


Unsere Blühwiesen leiden
Zusammen mit Kühne + Nagel engagieren wir uns in diesem Jahr mit fünf Projekten für Bienen und Bestäuber.  Leider setzen Hitze und Trockenheit der Natur zu und den Menschen. Die Blühwiesen in Deutschland haben es gerade so geschafft, in Myanmar ist die Saat noch nicht aufgegangen, wie auf dem Foto zu sehen ist. Hier ist der Bericht von Min Min:
Less than 30%  grow and we will need to seed again when we get the good rain. Until now there is not enough rainfalls for our plant. We try to give the water several time but water is very limited there. So we are waiting for the next good rainfalls. Min Min
Mexiko ist noch nicht soweit, die Flächen in Südafrika sehen gut aus. Besondere Freude macht die Bienenrettung in Singapur. Unsere finanzielle Förderung kam genau im richtigen Moment, sie hat der lokalen Initiative viel Akzeptanz, Anerkennung und messbare Erfolge gebracht. jg


Dienstag, 12. Juli 2022

Bye bye



To my dear friends in Germany 

Thank you for everyone of your kindness, help , talk , respect, sharing the knowledge and support to my country. I am really had amazing trip in Germany. Honestly I more happy now then the last trip to Germany. I feel more close each other of relationships. Happy to meet you in Myanmar one day. I got new friend and meet other citizens. A specially very thank you to Jurgen. You are well organized. You gave me a lot of things which I not expect. Best regards to all of you, Naing


Montag, 11. Juli 2022

Immer im Einsatz



Wenn das die Kinder wüßten…

Nach einem schönen Spaziergang in den Bergen gibt einen neuen Paten für das Kinderheim in Yangon. Weil die Gelegenheit so günstig ist, haben sich die Teamleiter Renate uns Gerd gleich mit Ko Naing zusammengesetzt um die neuen Paten in die Liste einzutragen. Wenn Ko Naing heute nach Hause fliegt, wird er die gute Nachricht im Gepäck haben – neben vielen anderen schönen Eindrücken dieser Reise. Wir freuen uns sehr, dass er bei uns war, um von Land und Leuten und unseren Projekten zu berichten. Danke Ko Naing 🙏


Mittwoch, 6. Juli 2022

Never Give Up


Schöne Geschichte

Ko Naing hat viele Geschichten aus Myanmar mitgebracht - gute und nicht so gute. Die Geschichte von Naing Myo Oo ist eine gute Geschichte:
His name is Naing Myo Oo. He lived fpr six years in our Orphanage in Yangon. He tried 10 Grade examination but he did not passed. But he got the second chance at Shwe Sa Bwe Restaurant. So he learned to cook, to serve and to bake. Finally he succeed the internship. In training time also he tried to learn everything, not all young people pass the test. He took this chance - and he show the kids from the orphanage that it is good never to give up, as there is always a second chance for everyone. You need to be patient and keep forward. Thanks Naing


Dienstag, 5. Juli 2022

Was macht eigentlich Ko Naing?


Seit sieben Jahren dabei

Wie gut, dass Capt. Wilk unsere Arbeit in Myanmar unterstützt. Über ihn haben wir vor sieben Jahren Ko Naing kennengelernt. Seitdem arbeitet Ko Naing nicht nur für Capt. Wilk, sondern zunehmend immer mehr für uns: Er kümmert sich um das Kinder- und das Altenheim in Yangon, pflanzt Bäume für die Stiftung und organisiert die Swimming Doctors. Das sind viele Aufgaben für einen jungen Mann  Er erledigt sie alle korrekt und zuverlässig. Für seine Arbeit wird Ko Naing fair bezahlt. Er lebt in Yangon, ist verheiratet uns hat zwei Söhne, 11 und 7 Jahre alt.  Zur Zeit ist Ko Naing in Deutschland, um an unserem Stiftungstreffen teilzunehmen. Das Foto wurde gestern in der Sparkasse Celle aufgenommen. Unsere Unterstützung für die „Sister of the poor" wird er nächste Woche direkt in Yangon bei Schwester Magret abgeben. Danke, Ko Naing 🙏


Sonntag, 26. Juni 2022

Kaffee


Vielfaches Glück

Was für ein Glück, dass Khin vor ein paar Jahren nach Phyin Oo Lwin gezogen ist. Dort wird seit vielen Jahren Kaffee abgebaut - seit ein paar Wochen auch für uns. Mit großer Begeisterung hat Khin sich dafür eingesetzt, dass ein brachliegendes Land wieder kultiviert wird. Seitdem bekommen wir fast täglich Bilder von der Entwicklung des Projekts. Die jungen Kaffeepflanzen werden hier gerade zum Einpflanzen vorbereitet. Gut zu sehen sind im Hintergrund die Macademia Bäume, in deren Schatten der Kaffee wachsen wird. Die Arbeiter werden fair bezahlt, die Stiftung wird an den Erträgen beteiligt sein. Bis das soweit ist, brauchen die Pflanzen viel Aufmerksamkeit und wir ein wenig Geduld. jg


Samstag, 25. Juni 2022

Studenten in Myanmar

Seit zehn Jahren fördern wir talentierte junge Menschen in Myanmar mit Rat und Tat. Mit Geld, einem engagierten Team und wunderbaren Mentoren. All diese guten Voraussetzungen konnten Corona nicht aufhalten, noch weniger die politischen Veränderungen im Land. Den Veränderungen müssen wir uns stellen und versuchen, das Beste daraus zu machen.In der Sonntagsrunde am 19.6. haben wir offen über unser Studentenprojekt diskutiert. Dies ist das Ergebnis:

1.        Wir nehmen in diesem Jahr keine neuen Studenten auf. 
2.        Studenten, die ihr Studium wieder aufgenommen haben, werden bis zum Ende ihres Studiums mit 100 Euro pro Monat unterstützt. 
3.        Studenten, die nicht zur Uni gehen, bekommen  50 Euro Überbrückungshilfe pro Monat, voraussichtlich bis zum Jahresende 2022
4.        Sollte sich die politische Situation wider Erwarten zum Guten entwickeln, werden wir das Studentenprogramm wieder aufnehmen. 
5.        Das Nothilfeprogramm für Studenten und ihre Familien wurde aus wichtigen Gründen eingestellt. 


Mittwoch, 22. Juni 2022

Solar Water Nr. 27


Jede Kilowattstunde zählt  Robert Habeck

Wir brauchen erneuerbare Energien. Wer jetzt etwas für die Umwelt tun möchte (aber kein eigenes Dach für eine Solaranlage hat) für den bauen wir eine Solaranlage in Myanmar. Vergleichbar mit der Anlage, die uns Min Min hier vorstellt:
Gyin Myaing is a small village with 200 people living there. They have no electricity in the village. In the past, they pump up the water with the diesel generator. For this, they need to buy 10 liter diesel par day.  Now they have our solar system. It pumps 10.000 liter of water per hour and covers more than their daily need of water. This project saves nearly 3.000 liter diesel  per year. It is a great project for the ecosystem and environment. Min Min


Dienstag, 21. Juni 2022

Das neue Schuljahr hat begonnen


Was machen eigentlich unsere Schulen in Myanmar ?

Neunzig Schulen haben wir über die Jahre in Myanmar gebaut. Im Augenblick haben die Bauarbeiter wenig zu tun, der Bau von neuen Schulgebäude ist von uns erst dann wieder geplant, wenn es einen geregelten Schulbetrieb im Land gibt. Trotzdem gibt es immer was zu tun: wir besuchen alle Schulen regelmäßig und kümmern uns - gemeinsam mit den Dorfbewohnern  - um die Pflege und den Erhalt aller Gebäude. Hier ist Ko Naing's Bericht vom Besuch der Mangotree School im Delta:

Dear friends, first of all very best regards from the Mangotree village. I visited last days the new school building, everything is fine and in this village, all the students are attending. Principal is on CDM and for that, assistant Male teacher is handling for all at the moment. School is look like real school, if i compare  with last year, there is a totally change. Now the kids are running, playing, shouting and learning. Mango trees are surviving too. They are still waiting for the school opening ceremony. Thanks Naing


Mittwoch, 15. Juni 2022

Einer von 100



Back to the University

Khant Zaw studies English for professional purposes at National Management Degree College in Yangon. He is a second year student. His University was reopened a month ago. One third of the students were back to study in his class. He gets government hostel for accommodation and meals and he is convenient to attend the classes. He said that the teachers are qualified and good at teaching English. The course does not change nor shortened. As the classroom size is smaller, teaching is more effective. Before he left home, he had worries and did not expect that the teaching style would not be that good. Although he still has to be cautious about self security when he goes out, he thinks that he has chosen the right way in coming back to Yangon to study / Khin


Eine von 100


She does not go back to her University

Moh Moh Htwe is a third year Education student. She does not go back to her University but works in Monywa staying at a hostel. She works online sales and earns about 5000 to 15000 kyats per day, das sind 2 bis 6 Euro. Her village is not safe and internet is not accessable. Her income was better at the beginning when she joined this work / Khin


Dienstag, 14. Juni 2022

Heute in der Süddeutschen Zeitung


Natürlich gefallen uns solche Nachrichten nicht. Gerne würden wir wieder frei und unbeschwert in das Land, zu den Projekten und den Menschen reisen, die uns am Herzen liegen. In absehbarer Zeit wird das nicht möglich sein. Das die meisten Projekte gut laufen, trotz aller Widrigkeiten, ist unseren drei burmesischen Mitarbeitern und dem Swimming Doctors Team zu verdanken. Wir bleiben engagiert, auch wenn das nur auf Entfernung möglich ist. Dank der Zoom Meetings haben wir regelmäßig Kontakt zu den Menschen - und wenn alles gut geht, werden Ma Khin und Ko Naing im Juli zu uns kommen. Dann werden wir ungefilterte Berichte bekommen aus einem schönen Land in schwierigen Zeiten. jg


Montag, 13. Juni 2022

Saffer School Update

Last day I visited to our Saffer School , everything is fine. Luckily when I arrive they start singing the National Song and Praying time. So I took photos of the kids activities. In this year two more students attending , now total 12 students. And also they will get one more teacher from Government. So total will be 3 teachers and kids can get proper learning. Thanks & Best Regards Naing


New Captain for Swimming Doctors


He took his chance

His name is Khaing Kyaw Lin and he was born from normal parent in Dedaye  township Delta Region. Most of our Germany Guests know him a Khaing. Beginning he start work for us a cook and helping to the Dentist in Swimming doctors 2. And then he tried to learn how to drive the ship. After 5 years he became a second Captain for our Swimming Doctors 3 . Last month, our Senior Cpt U Ni pass away and he get the chance to be the new Captain. He have a  spouse and one boy. He is very loyalty and patient with everyone. Because he stay with us total 10 year over and no problem with other, and also he has positive attitude. Finally he became a Captain of our ship and he have next Junior Captain. So he can teach to his junior. Thanks Naing