Wir unterstützen Mensch und Umwelt

Als Stiftung arbeiten wir ehrenamtlich und tragen alle unsere Kosten selber. Wir engagieren uns für Mensch und Natur im In- und Ausland. Unsere Projekte reichen von den Swimming Doctors in Myanmar über die Tafeln in Deutschland bis zum Pflanzen von Bäumen und dem Bau von Solar-Wasser-Anlagen.
Projekte in Myanmar
Klima, Natur und Umwelt
Tafelspenden verdoppeln
Aktuelles
Stiftunglife - News

Dienstag, 29. November 2022

28. Wir sammeln für einen Generator



Das einzige was fehlt, ist ein Generator

Im City Medical and Diagnostic Center von Vinnitsya sind 80 Ärzte und 120 Mitarbeiter beschäftigt. Seit Beginn des Krieges gibt es noch mehr zu tun, weil dort viele Soldaten medizinisch versorgt werden. Für andere städtische Krankenhäuser führen die Ärzte MRT-Untersuchungen durch, weil es in den städtischen Krankenhäusern kein MRT gibt.  An dem Center arbeiten Augenärzte und Neurologen. HNO Ärzte führen Audiometrie für Soldaten mit Barotrauma durch. Psychologen bieten verwundeten Soldaten und ihren Familien psychologische Hilfe an. Nun ist Vinnitsya (wie viele Orte in der Ukraine) von ständigen Stromausfällen betroffen. Die Ärzte brauchen dringend einen Generator, damit sie in schwierigen Zeiten weiterarbeiten können. Ein Generator mit einer Leistung von rund 100 KW kostet 20.000 Euro. Die technischen Voraussetzungen für den Anschluss sind vorhanden. jg


Gute Idee für Heute



Der Black Friday hat sich in Deutschland schnell etabliert - der Giving Tuesday tut sich noch schwer. Vielleicht liegt es daran, dass wir das Schenken oft mit Geld verbinden. Zum Auftakt der „Giving Season" regen wir deshalb an, über all die schönen Dinge nachzudenken, die man ohne Geld verschenken kann. Mit einem Lächeln fangen wir an 😊 


Montag, 28. November 2022

Bäume pflanzen in Schorndorf



1.645 Lichtblicke 

Bäume pflanzen ist ein Lichtblick für die Zukunft. Am Wochenende wurden in Schorndorf 1.645 Lichtblicke gepflanzt. Der Bürgermeister war dabei, der Revierförster und die Freunde vom Lionsclub Welzheim. 1.645 Setzlinge haben sie gemeinsam in den Boden gebracht. Organisiert wurde das Projekt vom Lions Präsidenten Alexander Baier (zweiter von rechts). Sein Motto lautet „den Menschen Lichtblicke geben". Passt gut zu einem Mann, der sich täglich mit Brillen und optischen Gläsern beschäftigt - und gut zum Thema Umwelt und Nachhaltigkeit. Für alle die es genau wissen wollen: es wurden 330 Stieleichen, 940 Elsbeeren und 375 Douglasien gepflanzt. Die Kosten für Rodung, Setzlinge und Verbissschutz wurden je zur Hälfte vom Lionsclub und der Stiftunglife getragen. Gute Aktion 👍


Sonntag, 27. November 2022

Reisebericht


Ursula besucht unsere Bäumen in Mexiko

Mein Aufenthalt in Mexiko neigt sich dem Ende zu. Ich durfte mit einem begeisterten, jungen Team von Your Forest unsere Baumprojekte in Chiapas besuchen. Ende 2023 läuft das vierjährige Gemeinschaftsprojekt mit der HahnAir Foundation aus. Dann werden wir 320.000 Bäumchen  in zwei eigenen Baumschulen aufgezogen haben. Gepflanzt werden sie in sogenannten "sozialen Pflanzungen", wo Menschen gebeten werden, beim Pflanzen der Bäume zu helfen. Diese sozialen Pflanzungen erfreuen sich großer Beliebtheit. Oft kommen mehr als 100 Männer, Frauen, Jugendliche und Kinder um zu helfen. Eine gute Gelegenheit für das Your Forest Team, die Bevölkerung zu sensibilisieren für den Wald und die Folgen der Waldrodungen. Viele junge Bäumchen werden kostenlos an Bauern in den Dörfern der Umgebung abgegeben, damit sie die auf ihren eigenen Feldern pflanzen. Die ‚Campesinos' (wie die Bauern hier heissen) sind überglücklich, dass sie die Bäumchen zur Pflanzung bekommen. Sie wollen dem Trend der Erosion etwas entgegen setzen, wohlwissend, dass der Wald ihr wichtigster Partner ist und dass sie ohne Holz nicht leben werden können. Ein zweischneidiges Schwert. Mit der Pflanzung von verschiedenen Baumarten wird versucht, beidem Rechnung zu tragen. Ich bin sehr beeindruckt von der Arbeit. Auf dem Foto sind Campesinos aus Juan Bautista zu sehen, die in den vergangenen Jahren sehr intensiv Bäumchen gepflanzt haben. Sie sind sehr gut organisiert, die Zusammenarbeit läuft sehr gut. ub


Samstag, 26. November 2022

Ausflugstipp


Blauer Himmel und Sonnenschein laden zu einem Ausflug an den Chiemsee ein. Ganz besonders empfehlen wir den Besuch vom Strand 54. Da gibt es neben Kaffee und selbst gemachtem Kuchen kleine Geschenke aus Perlen. Der Erlös geht auch an die Stiftunglife. Vielen Dank an Annette und Ihr Team für Ihren Einsatz. jg


Die Teams berichten: Das Kinderheim in Yangon

In unserem letzten Telefonat am 17.11.22 berichtete Jerzy über die aktuelle Situation in Myanmar und in unserem Kinderheim. Zurzeit sind dort 133 Mädchen und Jungen untergebracht, wir unterstützen als Paten davon 52 Kinder. Allen Mädchen und Jungen geht es gut, sie sind mit Lebensmitteln versorgt und durch die wunderbare Solaranlage, die ein Freund der Stiftung gespendet hat, unabhängig von der öffentlichen Stromversorgung. Das macht vieles leichter. Die Schulsituation ist zur Zeit folgende: Normalerweise unterrichten 50 Lehrer ca. 3.000 Schüler:innen in der staatlichen Schule, welche in der Nähe des Kinderheims ist. Zurzeit sind es jedoch nur 1.840 Kinder und 35-40 Lehrer, die anderen befinden sich im CDM (Widerstandsbewegung). Daher wird der Unterricht im Ein-Schichtsystem durchgeführt, das bedeutet von 8:30 Uhr bis 13:00 Uhr, früher im zwei Schichtsystem, d.h. vormittags und nachmittags.Höchstwahrscheinlich müssen laut Gesetzeslage im Sommer Wahlen durchgeführt werden, bisher gibt es dazu jedoch noch keine Informationen. 15 Kinder unseres Heimes werden im Augenblick im Flughafen ausgebildet, für die Küche und die Lounge, so dass sie später sowohl auf Schiffen der Flussfahrt als auch zur See fahren können. Fünf Mädchen waren in der Ausbildung zur Nurse Assistant, was 7-8 Monate dauert, und arbeiten nun im Flughafen Test Center (Labor). Jerzy hat sich um all diese Lehrstellen gekümmert. Auch versucht er gerade, die Möglichkeit eines Angebots von Deutsch Unterricht für die älteren Kinder zu organisieren. Drei Mädchen studieren zurzeit über unser Stiftungsprogramm an der Technischen Universität in Thanlinn und wohnen noch im Kinderheim. Im Kinderheim ist jetzt jeden Samstag Laptop-Tag, d.h. 3 Stunden Computer Unterricht für die Mädchen und 3 Stunden für die Jungen. Die Mädchen sind weitaus fleißiger und besser sowohl im PC -Unterricht als auch in der englischen Sprache, meint Jerzy mit einem Schmunzeln.
Durch die neue Solaranlage ist das Kinderheim völlig autark und kann Computer unabhängig von der staatlichen Stromversorgung nutzen. Die Mädchen und Jungen haben jeweils zehn Laptops zur Verfügung. Daher haben wir auch über die Idee gesprochen, für die älteren Jugendlichen die Möglichkeit einzurichten, mit ihren Pat:innen selbst in E-Mail-Kontakt zu treten. Das wird jetzt mit dem Heimleiter und den Verantwortlichen geprüft.Die Kinder haben auch gelernt, die Solaranlagen zu pflegen und zu putzen, um den größten Benefit zu erzielen. Alle freuen sich sehr auf das Zoom Meeting am 11. Dezember um 12 Uhr, wozu wir schon einmal auf diesem Wege ganz herzlich einladen möchten. Den konkreten Link erhaltet ihr dann sowohl in Jürgens Espresso als auch von uns mit einer gesonderten Einladung. Wir wollen wieder versuchen, etwas für die Kinder vorzubereiten und würden uns über große Aktivität und Teilnahme aller Sponsor:innen freuen. Die Kinder sind schon sehr aufgeregt und froh, uns alle sehen zu können! Jerzy, Naing und Nay Oke werden dabei sein und in bewährter Weise für uns wieder alles schön organisieren.Gerhard und Renate.

Freitag, 25. November 2022

Gute Alternative



In den USA ist Thanksgiving ein großer Feiertag. Da der immer auf einen Donnerstag fällt, melden sich viele Angestellte am Freitag krank. So können sie ein langes Wochenende genießen und erste Weihnachtseinkäufe machen. Die Geschäfte nutzen die guten Umsätzen und bewerben den Black Friday aktiv. Es einer der besten Verkaufstage in Amerika, die ausufernden Rabatte führen zahllosen Impulskäufen. Der Green Friday ist eine Gegenbewegung, die Menschen ermutigt weniger einzukaufen. Mit dem ersparten Geld kann man andere Freuden finanzieren: zusammen mit Freunden kochen, oder hinausgehen in die Natur und Bäume pflanzen. Ende November ist die ideale Zeit für solche sinnvollen Unternehmungen 😊 jg


Donnerstag, 24. November 2022

8.000.000.000

 

Kampf um die Ressourcen
 
Wenn man dieser Tage etwas über „Milliarden" liest, dann geht es meistens um Geld. Vom Doppelwumms hin zu den Kriegsschäden in der Ukraine und den Kosten der WM in Katar. Diese Zahlen haben ökonomische Dimensionen, die sie für normale Leute nur wenig greifbar machen. Anders ist dies mit den 8 Milliarden Menschen, welche nach Hochrechnungen seit letzter Woche die Welt bevölkern. Denn der Kampf um die Ressourcen auf unserem Planeten verschärft sich durch das Bevölkerungswachstum weiter und auch die Emissionen nehmen zwangsläufig zu. Wir werden das nicht ändern können. Unser Beitrag kann nur ein bewusster Umgang mit Ressourcen sein und ab und zu mit der Stiftung einen Baum pflanzen.... tg


Mittwoch, 23. November 2022

Die Hamburger Tafel


29 Jahre später

Vor 30 Tagen haben wir die 500.000 Euro Schwelle erreicht.  Heute wurde mit der Überweisung an die Hamburger Tafel die 600.000 Euro Marke überschritten. Gratulation und ein herzliches Dankeschön an Wolfgang und Franz-Peter, die diese Hilfe organisiert haben, an viele Lions und Rotarier in Deutschland, die unsere Idee unterstützen. Gemeinsam haben wir viel erreicht - und doch wäre das nichts ohne die 60.000 ehrenamtlichen Helfer, die sich Tag für Tag in Deutschland für die Idee der Tafel engagieren. Dass diese Überweisung heute an die Hamburger Tafel geht, berührt mich sehr. Ziemlich auf den Tag genau vor 29 Jahren haben wir die erste Spende an eine Tafel übergeben. Die Spende ging an die Hamburger Tafel, die 1993 in der Vorweihnachtszeit gegründet wurde. jürgen 


Montag, 21. November 2022

Wetten das



Ich habe große Hochachtung vor den Menschen, die in dieser Zeit ehrenamtlich den Menschen beistehen und sie unterstützen  
Herbert Grönemeyer 

Die Wette hat er eigentlich gewonnen, seinen Einsatz will er trotzdem liefern: Herbert Grönemeyer will einen Monat lang alle Betriebskosten für die Berliner Tafel übernehmen. 10 Millionen Menschen hatte die Sendung am vergangenen Samstag. Da müsste doch der eine oder andere dabei sein, für den der Sänger ein gutes Vorbild ist. jg


Sonntag, 20. November 2022

Klimawandel



Die Emissionen steigen weiter

Allen Klimazielen zum Trotz werden die globalen Treibhausemissionen auch in diesem Jahr weiter steigen. Das ist das Ergebnis einer aktuellen Untersuchung von 100 Wissenschaftlern. Den aktuellen Trend führen die Forscher:innen maßgeblich auf den internationalen Flugverkehr zurück, der derzeit stark anzieht. Auf den Autoverkehr übertragen könnte man es so sagen: wir sind alle in der falschen Richtung unterwegs. Mit unseren Bäumen und Solaranlagen werden wir das Klima nicht retten – aber was ist die Alternative, nichts tun?


Samstag, 19. November 2022

Lesetipp



Mehr als 20.000 Menschen versorgt die Münchner Tafel jede Woche mit Lebensmitteln. Die Zahl der Menschen, die auf Unterstützung angewiesen sind, steigt. Gleichzeitig lassen es sich viele Münchner gut gehen. Es gibt immer mehr Reiche und immer mehr Arme. Beobachtungen in einer Stadt, der eine Zerreißprobe droht. Der Blick in die Süddeutsche Zeitung von heute lohnt sich. Die Stiftunglife unterstützt in diesem Jahr neben der Münchner Tafel weitere 260 Tafeln in Deutschland. jg


Die Teams berichten: Die Umweltgruppe

Was ist Euch beim Thema Umwelt wichtig?
Ist es vielleicht, den eigenen CO 2 Footprint auszugleichen (in Deutschland rund 10t/Jahr)? Da ist der Klimapass der Stiftung die günstigste (330 Euro) und effizienteste Lösung.
Oder geht es euch darum, den Enkeln etwas Bleibendes zu hinterlassen? Dann ist vielleicht eine Spende für Baumpflanzungen in Deutschland die richtige Lösung.
Fühlt ihr Euch Myanmar verbunden und wollt den Dörfern die hohen jährlichen Ausgaben für Diesel für die Wasserpumpen ersparen? Das ist durch Spenden für Solarwasserpumpen möglich.
Ihr seht: Die grünen Projekte der Stiftung sind vielfältig und decken viele mögliche Motivationen der Spender ab! /pr

Freitag, 18. November 2022

Schön war's



Gestern im Forstenrieder Park

Das actori Team hatte viel Freude. Diese Pflanzaktion war der anfassbare Teil einer klimafreundlichen Firmenstrategie, bei der wird das Unternehmen unterstützen. Weil das actori Team jung und interessiert ist, macht das auf beiden Seiten Freude. Vor der Tat gab es ein bisschen Theorie, einen informativen Vortrag vom Revierförster. Im Augenblick erreichen uns viele Anfragen von Firmen, die ihren Betrieb klimafreundlich gestalten wollen. Wir suchen gemeinsam mit der TU München nach dem richtigen Weg, Klimaberechnungen solide überprüfbar zu machen. Keine ganz leichte Aufgabe in einem Bereich, in dem viele Firmen mehr am Image interessiert sind, als an Substanz. jg


Süddeutsche Zeitung


Für die Zeitung ist es nur eine kleine Randnotiz, für ein paar tausend Menschen ist diese Amnestie ein Glück, auf das die lange gehofft haben. jg


Donnerstag, 17. November 2022

In eigener Sache



Wenn das gläserne Konto in der Vorweihnachtszeit nicht funktioniert, ist das ungefähr so, als wenn ein Eiscreme Verkäufer im Juli kein Eis anbieten kann. Aber es ist nun mal, wie es ist: für ein paar Tage ist unser gläsernes Konto nicht erreichbar, weil ein Software update notwendig ist. Weil Mark unsere Website ehrenamtlich nach Feierabend betreut, kann das ein paar Tage dauern. Wir bitten um Verständnis. Alle Spenden werden nachgebucht, sobald das Konto wieder aktiv ist. jg


Mittwoch, 16. November 2022

Der Ball rollt


Am Wochenende beginnt die Fussball-WM in Katar 

Wegen massiver Menschenrechtsverletzungen im Emirat ist die Veranstaltung zurecht in der Kritik. Doch auch ökologisch ist das Event grotesk. So lässt sich in heutigen Zeiten kaum vermitteln, dass riesige Stadien in der Wüste durchgängig klimatisiert werden müssen. Schließlich hat Katar bereits jetzt den höchsten CO2-Ausstoß pro Kopf weltweit. Der besondere Konflikt aber besteht darin, dass Fussball die schönste Nebensache der Welt ist. Darum wird es trotz des vielen Kopfschüttelns genug Zuschauer geben. Unser Vorschlag, um zumindest in ökologischer Hinsicht ohne Gewissensbisse mitfiebern zu können: jeder Fussballfan spendet einen Baum pro Runde, die die deutsche Mannschaft übersteht. Ist nach der Vorrunde Schluss, so bleibt es bei einem Baum. Der Weltmeistertitel würde hingegen fünf Bäume bedeuten, in deren Schatten man sich immer wieder an den Erfolg zurückerinnern kann…tg


Montag, 14. November 2022

Wir verdoppeln


Die Werbung ist gut, man schaut hin. Wir wissen nicht, was scalable seinen Kunden verspricht, unser Versprechen ist klar: bis Weihnachten verdoppeln jede Spende, die wir für unsere Ukrainehilfe bekommen. jg


Sonntag, 13. November 2022

Weihnachtsfreuden


Gift in a box

Es ist keine neue Idee, kleine Geschenke in einen Schuhkarton zu packen, um jemanden zu erfreuen. Neu sind Ukrainer:innen als Empfänger dieser Aufmerksamkeit. Wer einen Schuhkarton für kleine und große Menschen packen möchte, ist herzlich Willkommen. Wir versprechen den sicheren Transport in die Ukraine. Wer mehr dazu wissen möchte, schreibt eine kleine Mail an info@stiftunglife.de