Klima, Natur und Umwelt

Beim Thema Klima, Natur und Umwelt steht für uns an erster Stelle das Verringern der persönlichen C02 Emissionen. Dies fällt nicht immer leicht. Alternativ oder zusätzlich können wir unsere CO2 Emissionen auch kompensieren. Alle Spenden, die wir für „Klima, Natur und Umwelt“ erhalten, werden zu gleichen Teilen für Bäume, Solarprojekte und Kochöfen verwendet.

Bäume und Blühwiesen
Seit Jahren bringen wir alte Obstsorten in die Gärten, finanzieren Aufforstungen mit klimagerechtem Mischwald und legen bienenfreundliche Blühwiesen an.
Solarprojekte
In Myanmar finanzieren wir Solarprojekte in entlegenen Dörfern und verteilen Solarlampen an die Menschen. Damit sparen sie Geld und wir tun viel für die Umwelt.
Kochöfen
In Nepal wird noch mit Holz am offenen Feuer gekocht. Durch den Bau von einfachen Öfen halbieren wir den Holzverbrauch und ersparen mit jedem Ofen eine Tonne CO2 pro Jahr.
Klimapass
Mit einer Klimaspende kann jeder seinen ökologischen Fußabdruck verbessern und bekommt für 330 €/Jahr einen digitalen Klimapass. Das Geld geht zu 100 % an unsere Umweltprojekte.
Aktuelles rund um Klima und Umwelt
Stiftunglife - Umwelt

Sonntag, 15. Mai 2022

Solarenergie


Mit gutem Beispiel voran gehen

Natürlich ist es schön, wenn es Menschen gibt, die uns Geld geben für den Bau von Solaranlagen in Myanmar. Dort scheint fast immer die Sonne - aber inzwischen sind die Solarpaneele so gut geworden, dass dieses Investment sich auch in Deutschland lohnt. Es ist nur eine Frage der Zeit, bis diese wunderbare Energieversorgung auf allen Dächern installiert ist. Wer jetzt investiert, ist früher unabhängig. In unserer Sonntags Runde heute werdenIn unserer Sonntagsrunde werden wir heute über Chancen und Möglichkeiten der Solarenergie diskutieren. jg 


Donnerstag, 12. Mai 2022

Die perfekte Kombination



Solar und Bäume

Man kann lange darüber diskutieren, was wichtiger ist: viele Bäume zu pflanzen, oder die Umstellung auf saubere Energie. In unserem Dorf von rund um Baggern tun wir beides. Hier ist der Bericht von Min Min aus Taung Ba: The village has 330 families, and we gave each family three different trees. We gave them a diamond mango tree, lemon tree and the star flower tree. Every family is so glad to receive the trees and promise to keep them growing. All young and old people came and collected their trees. In this village we have not inaugurated the solar water system to the village, but the system is running very well since a year ago. The village people are looking forward to our opening ceremony. Although there is a different situation in Myanmar today, we saw some smiles. Let's hope for more smile in the future. Min Min


Mittwoch, 11. Mai 2022

Tree planting



Pflegen und erhalten 

We working together with native peoples for Environmentally. So they can get small income and our side get the Environmental profit. In the photo of Background you can see the some trees. It is one of our tree project in Delta Region. These trees are just 17 months old. I go to there regularly for monitor and gave the bonus to them for looking after the trees. They also will use that money for the need of village, not for their personal. So each side get profit. So we will keep working and support each other for next years. Naing


Samstag, 7. Mai 2022

Muttertag



Kinder ohne Mütter

Ei Chi Mo, sieben Jahre alt, ist eins von den acht Kindern, die im Kinderheim von Yangon angekommen sind. Der Mönch hat die Kinder geschickt und gebeten, dass wir sie aufnehmen. Die Kleinen kommen aus dem südlichen Shangebiet, in dem schwer gekämpft wird. Einige von ihnen haben ihre Eltern verloren, für andere gab es nicht mehr genug zu essen. Es sind schwierige Zeiten im goldenen Land, besonders in den nordöstlichen Regionen, in denen schon seit Jahren gekämpft wird. Mitarbeiter im Kinderheim werden sich bestmöglich um die Kleinen kümmern. Wer eine Patenschaft für ein übernehmen möchte, kann sich direkt an Renate wenden: renate@stiftunglife.de Jede Patenschaft ist persönlich, die Spenden hingegen kommen allen Kindern im Heim zugute. jg


Freitag, 6. Mai 2022

Glückwunsch



Auf die nächsten 500 Jahre

Seit gestern feiert die Augsburger Fuggerei, die älteste Sozialsiedlung der Welt, ihr 500-jähriges Bestehen. Für das Jubiläum wurde auf dem Rathausplatz ein futuristisches Veranstaltungsgebäude aus Holz errichtet. Das Gebäude ist ein Hingucker, aber es soll auch den Baustoff der Zukunft in den Fokus rücken. Die Veranstaltungen stehen unter dem Motto „next 500". Die Nachkommen von Jacob dem Reichen wollen Mut machen zur Gründung vergleichbarer Sozialsiedlungen. Es würde sich (auch für uns) lohnen, über so ein Projekt nachzudenken. Die Miete könnte man zeitgemäß anpassen: statt 0,88 € Kaltmiete im Jahr für eine Wohnung sollten wir mit 0,88 € Kaltmiete pro Quadratmeter kalkulieren. jg


Bäume pflanzen 🌳


Klaus pflanzt Bäume

Auch in Deutschland werden Baumpflanz Aktionen von der Stiftunglife finanziert. Mit viel eigenem Engagement, wie auf dem Foto zu sehen ist. Hier ist der Bericht von Dr. Klaus Fiedler: Im Wald von Zusmarshausen, ganz in der Nähe des sehr besichtigungswürdigen Klosters, Oberschönenfeld und einem sehr schönen großen Natur Kinderspielplatz haben wir vor ein paar Tagen unsere Baum Pflanzaktion mit dem letzten Spatenstich beendet.  Insgesamt haben wir im Forstenrieder Park und bei Zusmarshausen 4.000 Jungbäume wie Douglasien, Tannen, Eichen und Buchen mit Unterstützung der bayerischen Staatsforsten eingesetzt. Diese Mischwald Verjüngung wird von den bayerischen Staatsforsten schon seit über 40 Jahren betrieben, also lange bevor Themen wie Nachhaltigkeit und Klimawandel in unseren täglichen Sprachgebrauch und in unser Handeln Einzug genommen haben / Klaus


Nachverfolgbar



Heute noch mit Geodaten…

…in naher Zukunft mit Livebildern: die Dokumentation unsere Projekte ändert sich rasant. Heute freuen wir uns noch über Bilder, Berichte und Geodaten. Bald werden wir mit Livebildern dabei sein können, wenn Bäume gepflanzt werden. Hier ist ein Bericht mit einer Einladung von Min Min aus Bagan: Memory Day for Taung Ba village. Thank you Hahn Air Foundation for their help for our environment. Hahn Air Foundation donated Hahn Air in this village one SolarWaterproject and 1.000 trees for the village. Here we have 330 families and we gave them three trees each family. We gave them a diamond mango tree, a lemon tree and a star flowers trees. I am sure they will grow and do good things for our future. If you want to  see the trees in this nice village, please let me know. Min Min


Donnerstag, 5. Mai 2022

More trees 🌳



Min Min pflanzt Bäume

Kurz vor Beginn der Regenzeit ist der ideale Zeitpunkt, um junge Bäume in die Erde zu bringen. Hier ist sein Bericht:
On third day of May we are here for Hahn Air 3 Solar water. It is in Kun Pha Lar village and we came with 1.000 trees. Today we gave them Mango tree, star flower tree, guava tree,lemon tree and teakwood tree. We have here 155 family and every family received four trees. The rest will go to monastery and the village trees planting team. They already grow themselves some trees. And now they are very happy to get more trees. Min Min


Mittwoch, 4. Mai 2022

Weg damit



Bitte keine Werbung

Bald könnte Schluss sein mit unerwünschte, personalisierte Post. Viele Datenschützer halten den Verkauf von Adressdaten für unzulässig. Verbraucher müssten dazu ihre schriftliche Einwilligung geben. Das ist in der Praxis kaum möglich und stellt das Geschäftsmodell vieler Adresshändler grundsätzlich infrage. Unsere Briefkästen und die Umwelt dürften sich freuen, wenn die gedruckten Werbebotschaften weniger werden. Hoffentlich bald. Bis es soweit ist, hilft ein kleiner Hinweis am Briefkasten, dass Werbung unerwünscht ist . jg


Samstag, 30. April 2022

1. Mai



Der liebste Baum der Bayern

Nach zwei Jahren Zwangspause dürfen die Menschen in Bayern endlich wieder ihre Maibäume aufstellen. Das Aufstellen per Hand dauert mehrere Stunden. Danach haben sich alle Beteiligten eine ordentliche Brotzeit verdient. Für alle Nichtbayern: ein Maibaum ist ein festlich geschmückter Baumstamm, der zum 1. Mai auf dem Dorfplatz aufgerichtet wird. Er steht für Lebensfreude, Liebe und Wohlstand. Die Ursprünge des Maibaum Brauchtums sind ungeklärt oder umstritten. Fest steht jedoch, dass ein aufgestellter Baum das eingespeicherte CO2 lange halten wird. Somit ist die Pflege dieses Brauchtums nicht nur gut für durstige Kehlen, sondern auch für die Umwelt. jg


Donnerstag, 28. April 2022

Rettet die Bienen


There is no future without nature 🐝

Vielleicht war das alles nur Show, vielleicht war es den beiden ein echtes Anliegen - wer weiß das schon. Es gab jedenfalls viel Aufmerksamkeit gestern in München, als Andreas Gabalier und Sebastian Vettel für die Rettung der Wildbienen geworben haben. Für uns ein guter Grund, auf unsere verschiedenen Bienenprojekte hinzuweisen: in Celle, Singapore, Mexiko, Südafrika und Myanmar. Jetzt ist die beste Zeit, um Blühwiesen anzulegen. Saatgut gibt es von uns geschenkt, für alle die versprechen es schnell in die Erde zu bringen. Schreibt einfach eine Mail mit Angabe der Grundstücksfläche an info@stiftunglife.de 


Sonntag, 24. April 2022

Tag des Baumes




Just do it

Heute, am Tag des Baumes, werden viele Reden gehalten – wie in jedem Jahr. Reden und Bewusstsein schaffen ist gut, reicht aber nicht aus. Wenn wir das Klima retten wollen, müssen wir Bäume pflanzen. Da sind sich alle Fachleute einig. Vielleicht sind diese Obstbäume in Myanmar nicht die größten CO2 Speicher (das sind die Mangrovenbäume) vielleicht speichern Moore und Algen noch mehr CO2. Aber man muss sich an den Möglichkeiten ausrichten. Den Dorfbewohnern geht es um die Früchte, manchmal auch um den Schatten. Deshalb haben sie sich für diese Bäume beworben, deshalb werden sie diese Bäume auf ihrem Grundstück einpflanzen und pflegen. Hier ist der Bericht von Min Min:

Today we donated and distributed 1000 trees in the village of Volker Preschool. That is our village Number B45. There are about 220 Families. We gave them, what they like: Mangos, Guave, Lemon and Star flower trees. Every family receive four trees. The rest will go to the monastery and the school. Before we hand out the trees, I explained why are we donating the trees. We talk about climate and environment, but i know that they are happy with the fruits. 

Samstag, 23. April 2022

Bäume pflanzen


Hier wird unser Kaffee gepflanzt

Rechtzeitig vor Beginn der Regenzeit konnten wir unser erstes Kaffeebaum Projekt in Myanmar auf den Weg bringen. Hier ist der Bericht von Khin, die sich um dieses Projekt in der Nähe von Phyin Oo Lwin kümmert:

We just start with our Coffee tree Project. We measured today and we will get 3. 8 acres instead of 3.5 acres. We will be provided by some more coffee trees as present by the lady who sells and we will grow on extra land space. All together we will plant 10.000 coffee trees and 600 Silk Oke trees and 600 Macademia trees. Good for environment in good for the income if the local people. Best regards, Khin


Freitag, 22. April 2022

Tag der Erde



An so einem Tag gibt es viele tolle Veranstaltungen. Warum eigentlich nur heute? Warum denken wir nur heute über Klima, Umwelt und Konsum nach - wenn wir nachdenken. Der Widerspruch ist zu offensichtlich: ein paar engagierte Menschen wollen die Welt retten. Sie verzichten aufs Auto, essen vegetarisch und pflanzen Bäume - während die große Mehrheit sich mit solchen unbequemen Fragen kaum beschäftigen möchte. Unsere Aufgabe als Stiftung ist es nicht nur Bäume zu pflanzen, wir wollen auch erklären, Menschen begeistern und Engagement fördern. Mit unseren grünen Projekten in Mexiko und Myanmar gelingt das schon ganz gut. Auch vor der Haustür kann jeder von uns ein Zeichen setzen, wenn wir sorgfältiger mit unserem täglich Brot umgehen. Die Tafeln retten jährlich 300.000 t Lebensmittel vor dem Verfall. Die meisten Tafelhelfer arbeiten ehrenamtlich. Für uns ein guter Grund mehr, diese Initiative zu unterstützen. In unserer kommenden Sonntagsrunde wird Wolfgang mehr dazu erzählen. Hier ist der Link für alle, die sich um 12 Uhr die Zeit nehmen  https://zoom.us/j/3387750291?pwd=VHN5TTExQURFamFPTGFWZjhZUDBodz09


Mittwoch, 20. April 2022

Klimaschutz



Wenn sich Ärzte mit dem Klimaschutz beschäftigen, hat das wohl etwas mit der Gesundheit zu tun. Nur wenn wir viel fürs Klima tun, können wir hier gesund leben. Jeder kann seinen Teil dazu beitragen. Wir als Stiftung werden weiterhin Solaranlagen bauen um Diesel einzusparen und wir werden Bäume pflanzen: in Deutschland, Spanien, Mexiko und Myanmar. In diesem Jahr pflanzen wir voraussichtlich 100.000 Bäume. jg


Dienstag, 19. April 2022

Langfristige Investition


Our new teakwood tree project 

We are planting trees in Thandwe, near Ngapali Beach. The trees type is Teak, because Teak wood can absorb the Carbon and even after harvest peoples use these wood for furniture. So good for every side. Here I send the contract of our project. The contract period will be 25 years. We start this year with two acres. We will plant in June 2022, just before rainy season. Now they start to prepare the ground. After we sign the contract, we will upgrade our contract in Government Office, so that everything is official. Thanks and best regards, Ko Naing


Sonntag, 17. April 2022

New project



Our coffee will grow under shady trees

We started ground preparation work yesterday. It rained heavily early in the morning and the workers thought they could not start. Despite the fact that the Coffee farm is far and the  jungle road is slippery with rain, we decided to start a little later in the morning when the rain stopped. The workers cut and cleared dried bushes to make the ground smooth, pegged out with strings and started digging in rows. We are all very happy with this new nature project in Phyin Oo Lwin. Best regards, Khin


Freitag, 15. April 2022

Osterspaziergang


Die Frühlingssonne weckt die Lebensgeister

Die Menschen wollen raus in die Natur. Wenn ihr euren Osterspaziergang hier anmeldet: lions.de/move könnt ihr der Natur helfen. Eure Kinder und Enkelkinder werden für jeden gepflanzten Baum dankbar sein. Um die Bäume der Stiftunglife geht es auch in unserer Runde am Ostersonntag. Wir freuen uns über alle die um 12 Uhr dabei sein können, weil sie ihre Ostereier schon gefunden haben. jg


Dienstag, 12. April 2022

There is no future without nature 🐝


Jetzt ist die richtige Zeit in den Garten zu gehen

Wer jetzt säet, kann kann im Sommer ernten. Wir legen in diesen Tagen zwei Hektar große Blühwiesen in Deutschland an. Das ist unser Beitrag für die Bienen uns Schmetterlinge diesem Jahr. Die eine Blühwiese entsteht auf einer landwirtschaftlichen Nutzfläche in der Nähe von Celle + die andere ergänzt unser Baumpflanzpprojekt in Bad Salzschlirf. Vielen Dank an Heiner und Simon, die sich vor Ort um die Aussaat kümmern. In ein paar Wochen werden wir hier auf der Seite blühende Landschaften zeigen können. jg


Sonntag, 10. April 2022

Schöne Idee


Happy Birthday Alexander

Geburtstagsparty zu Alexanders 60. heute in Stuttgart. Wir schließen uns den guten Wünschen an und freuen uns über eine ganz besondere Idee: die Gäste haben zusammengelegt und einen Olivenhain für Alexander gespendet. Das ist gut für die Umwelt und darüber freut sich der Feinschmecker und Hobbykoch Wir dürfen die 1.000 Bäume im Hinterland von Spanien pflanzen und wenn alles gut geht, treffen wir uns im kommenden Jahr dort zur Olivenernte. jg


Samstag, 9. April 2022

Heute in der Süddeutschen Zeitung


Das Leben in Deutschland ist spürbar teurer geworden – auch wegen des Krieges in der Ukraine. Dreiviertel aller Deutschen machen sich finanzielle Sorgen aufgrund steigender Energiepreise. Dabei könnte man einfach etwas dagegen tun – zumindest, wenn man im eigenen Haus wohnt. In der Süddeutschen Zeitung gibt es heute gute Tipps zu dem Thema. Die Bundesregierung fördert die Umstellung auf erneuerbare Energien - wir tun das auch: unsere 34 Solaranlagen in Myanmar sparen 233 Liter Diesel pro Tag. Das ist gut für die Umwelt und gut für die Dorfbewohner. Auch die Menschen in Myanmar leiden unter den gestiegenen Energiekosten: dort hat sich der Preis für den Liter Diesel im letzten Jahr verdoppelt. jg


Freitag, 8. April 2022

Ihr Ökosystem ist spektakulär


Drei Jahre lang haben wir die Anpflanzung von 10.000 Mangroven finanziert. In diesem Jahr sollen es 20.000 Stück werden. Gepflanzt wird in Myanmar, in einem Naturschutzgebiet zwei Stunden südlich vom Ngapali Beach. Mangroven haben viele gute Seiten, es lohnt sich den ganzen Artikel zu lesen. Aus der Sicht der Klimaschützer sind die extrem guten CO2 Speicher unverzichtbar. Unsere Anpflanzung wird von Dr. Maung Maung überwacht. Er steht in regelmäßigem Kontakt zu Ko Naing und berichtet über den Fortgang der Dinge. jg


Sonntag, 27. März 2022

Klima, Umwelt und Putin



So einfach geht Energiesparen

Komm zu glauben, dass Putin uns hilft, über Energiesparen nachzudenken. Bisher gab es immer nur den Aufruf der Klimaschützer - wer sich jetzt über Gaslieferungen aus Russland sorgt, sollte mal die Heizung runterdrehen: ein Grad weniger spart zwei Prozent. In der Küche lässt sich einiges optimieren, beim Autofahren auch. Wer sich für Details interessiert, findet heute auf tagesschau.de viele Anregungen. jg


Donnerstag, 24. März 2022

Bäume pflanzen



Zwei Jahre hier und dort

Cool soll das neue T-Shirt aussehen, was wir uns gönnen. Wo es produziert worden ist, interessiert die wenigsten, der Blick ins Portemonnaie entscheidet. Mode in Deutschland nähen zu lassen ist teuer. Diesen Vergleich kann man auf Bäume übertragen. Bäume pflanzen in Deutschland kostet im Schnitt 10 Euro. In tropischen Ländern zahlen wir im Schnitt 2 Euro. Im Bild links sind zweijährige Rotbuchen Setzlinge zu sehen, die wir Anfang des Jahres in Celle gepflanzt haben. Im Bild rechts sind Akazien zu sehen, die wir vor zwei Jahren in Myanmar gepflanzt haben. Für das eigene Wohlbefinden ist es schön, Bäume vor der Haustür zu pflanzen – wer mehr für's Klima tun möchte, investiert besser in tropischen Gefilden. jg


Montag, 21. März 2022

Frühlingsanfang


Heute ist Frühlingsanfang. Für alle Hobbygärtner bedeutet das: Gartenhandschuhe anziehen und raus, es gibt viel zu tun. Auch wir bereiten uns vor, wir versenden das Saatgut für die Blühwiesen in Deutschland. Bienen und Schmetterlinge dürfen sich freuen: ein Hektar wird in Bad Salzschlirf aufblühen. Zwei Hektar werden in der Nähe von Celle angelegt. Im Mai/Juni werden mit schönen Bildern davon berichten. In Südafrika, Myanmar und Mexiko finanzieren wir weitere Naturschutzprojekte für „birds, bees an pollinators". Auch davon berichten wir in Kürze. jg


Freitag, 11. März 2022

Hamburger Runde



There is no future without nature 🐝

Natürlich ging es gestern beim Treffen der Hamburger Runde zunächst einmal um die Ukraine. Es gibt viel guten Willen und allerlei Unsicherheit. Angelika ist eine erfahrene Ratgeberin für die rechtlichen Fragen - Kai und sein „Ukraine Team" bemühen sich um die bestmögliche Umsetzung. Mit Erfolg: neun Menschen konnten schon untergebracht werden. Aber die verschiedenen Baumpflanzaktionen waren auch ein gewichtiges Thema. Mit dabei war dieses Mal Nico Gormsen, der unser grünes Engagement in Mexiko vorstellen konnte - und Jürgen mit seinem Bericht zu den verschiedenen Pflanzprojekten in Myanmar. jg 


Mittwoch, 9. März 2022

Bedenkenswert


Was ist sinnvoll?

Die Werbung der Bank ist so gut, dass es sich lohnt, einen Moment darüber nachzudenken. Wir bieten diese „sinnvolle Aufgaben" für Geld und für Menschen an. Vielleicht nicht im Sinn der Bank, aber als interessante Alternativen für Menschen, die über den Sinn des Lebens nachdenken. Wer mehr dazu wissen möchte, hat hier einen direkten Ansprechpartner: 0172 45 477 41


Mittwoch, 2. März 2022

Heute vor 50 Jahren


Am 2. März 1972 veröffentlichte der Club of Rome einen Bericht mit dem Titel "Die Grenzen des Wachstums". Der erste umfassende, wissenschaftlich fundierte Report zur Zukunft der Erde warnte vor einer nur auf Wachstum ausgelegten Welt. Er basierte auf den Ergebnissen eines neuartigen Forschungsprojekts: Unter Leitung des Ökonomen Dennis Meadows hatte ein 17-köpfiges Forschungsteam in den USA am Massachusetts Institute of Technology (MIT) aufwendige Computersimulationen durchgeführt. Von der Volkswagenstiftung mit 800.000 Dollar finanziert, untersuchten sie, wie sich fünf Trends gegenseitig über die Zeit beeinflussen würden: Industrialisierung, Bevölkerungswachstum, Unterernährung, nicht erneuerbare Ressourcen sowie Umweltschäden. ard/tagesschau


Mittwoch, 23. Februar 2022

Was macht eigentlich Min Min?



No tourguide anymore

Ganz stolz hat uns seine Tourguide Lizenz gezeigt, als wir ihn vor 15 Jahren in Bagan kennen gelernt haben. Tatsächlich hat Min Min neben seinem Engagement für die Stiftunglife auch immer mal als Tourguide gearbeitet: oft für die Freunde der Stiftung, manchmal auch extern. Aus dem jungen Mann ist über die Jahre ein verantwortungsvoller Familienvater geworden mit zwei wunderbaren Kindern. Die sitzen seit zwei Jahren zu Hause. Aus verschiedenen Gründen möchten Min Min und seine Frau die beiden nicht zur Schule schicken. Vor zwei Jahren hat die Familie ein schönes Haus in Nyang Oo gebaut. Während alle anderen Tourguides von Bagan (es sind mehr als 200) seit zwei Jahren arbeitslos sind, hat Min Min gut zu tun - auch wenn wir im Augenblick keine neuen Schulgebäude bauen. Die 60 Schulgebäude, die über die Jahre entstanden sind, sollen gepflegt und erhalten werden. In den letzten zwei Jahren haben wir unser Engagement an die Möglichkeiten angepasst: nun liegt der Schwerpunkt unserer Arbeit bei den Bäumen und den SolarWasseranlagen. Min Min ist flexibel und engagiert. Schön, dass es ihn gibt. jg


Number one



Maintaining the success 

We visited Klaus SolarWater one together. This project was built in 2017. Now it is already five years in service and it's running perfect. The village people maintain and clean the solar regularly The investment for this project was from our side 10.000 Euro. The villagers gave 2.000 Euro, but they save a lot of money, meanwhile more than 12.000 Euro. They are so happy with the solar energy, as the price for fuel doubled in the last year. Greatest thanks to Mr. Kühne, who inspired us for this project. Meanwhile we have 34 SolarWater projects running in the Bagan area. And we will go on this year. Min Min from Bagan
B 43

Dienstag, 22. Februar 2022

SolarWater 33



Here we built the Jochen School

Thats already ten years time ago, the name of the village is called Tat Ma. It is a big village with 456 Families and 1500 people. Luckily one old lady from the village, who lives in Mandalay, wanted to do a good deed for her life. So, she donated a new tube well. The villagers found the right place, but there was no electricity. So the monk came to me and ask us for help. We are happy to do so, now they can pump up the water very well with solar power. It pumps over 12.000 Liter water per hour. This will cover around 30 percent of their daily need for water. Our system works seven to eight hours per day. A great project for the people and for our environment. Min Min from Bagan


Montag, 21. Februar 2022

Happy Bees



Our natural flowers project in Bagan

This land is located right in the historic pagoda zone from Old Bagan. It has an area of 1,5 acre. Now all is dry, but we will prepare the land soon and we will bring out the flowerseeds before the rainy season starts in June. When the flowers are growing well, this will be the right place for many a happy (wild)bees. Great thanks for all, that help us to make this nature project come true, specially our friends from Kühne + Nagel. With the pagodas in the background, we will get a lot of good karma 😊 I am very happy, that I could show Mr. Gessner, our guest from Germany, yesterday this project. Best regards from Min Min, Bagan


Es wird heiß



Sehr hohes Klimarisiko für Kinder

Die Klimakrise trifft nicht alle Menschen gleichermaßen: in den Ländern, in denen es jetzt schon heiß ist, werden die Menschen zukünftig stärker leiden, besonders Kinder und Alte. Laut dem Klimarisiko-Index für Kinder lebt fast jedes zweite Kind der Welt in einem Land, das „extrem stark" durch Dürren, Fluten und Stürme bedroht ist. Obwohl Deutschland zu den Ländern gehört, die „gering" bedroht sind, haben wir in letzter Zeit erlebt, was Stürme und Fluten anrichten können. Myanmar gehört zu den 33 „extrem bedrohten" Ländern der Erde. 

Der CO2 Footprint eines Deutschen liegt im Durchschnitt aktuell bei rund 11 Tonnen pro Jahr. Der vergleichbare Wert für einen Burmesen liegt unter 1 Tonne. Durch unser Engagement für Klima- und Umweltprojekte in Myanmar sorgen wir für einen kleinen Ausgleich. Ein großes Dankeschön an alle, die uns dabei unterstützen. jg


Mittwoch, 16. Februar 2022

Besuch einer Teakholz Plantage



Vor sieben Jahren gepflanzt

Teakholz ist wertvoll, das weiß hier jeder. Manche Menschen nutzen die Bäume als ein Sparbuch: sie kaufen sich einen Baum und lassen ihn einfach stehen. Damit ist das Geld sicher angelegt, gut geschützt gegen Inflation. Das weitere Wachstum kann als Zins betrachtet werden. 600 Bäume wurden hier vor sieben Jahre gepflanzt, mehr als 400 haben überlebt. In 20 bis 25 Jahren können die Bäume geerntet werden. Teakholz ist gefragt, besonders für die Herstellung von hochwertigen Möbeln. Unser Holzexperte Malte Herrmann wird uns in der kommenden Sonntagsrunde mehr dazu erzählen. Wir überlegen, die Anpflanzung vom weiteren 600 Teakbäumen in Ngapali zu finanzieren. Nicht um Geld zu verdienen, sondern um langfristig CO2 einzuspeichern. jg


Dienstag, 15. Februar 2022

Besuch der Mangroven


Zwei Autostunden südlich von Ngapali 

Dort treffen wir Dr. Maung Maung und sein Team. In den letzten zwei Jahren haben wir hier die Anpflanzung von 30.000 Mangroven in verschiedenen Sorten finanziert. Es gibt Mangroven, die schnell wachsen und andere die langsam groß werden. Die Überlebensrate liegt über 70 Prozent. Das Team kümmert sich um die Nachpflanzungen, so dass wir die zugesicherten Mengen erhalten. Für das Foto wurde eine Pflanze vom letzten Jahr ausgegraben und danach wieder in den nassen Boden eingesetzt. Mangroven sind Alleskönner, sie wachsen im trockenen Boden, im nassen Sand und im Wasser. Sie kommen mit Salzwasser, Süßwasser und Brackwasser zurecht. Mit ihrem Wurzelgeflecht sichern sie den Küstensaum und bieten kleinen Tieren viel Lebensraum. Im Ranking der CO2 Speicher stehen die Mangroven ganz oben. Viele gute Gründe, hier weiter pflanzen zu lassen. jg


Samstag, 12. Februar 2022



Wie gut, dass es Dienstleister gibt

Wer keinen Spaten hat, Rückenschmerzen und/oder keine Zeit, kann sich vertrauensvoll an uns wenden. Wir übernehmen das Pflanzen, und die Pflege der Bäume. Je nach Standort und Anzahl der Bäume kostet das bei uns von 50 Cent pro Baum (in Mexiko) bis zu mehreren 100 Euro (für einen Stadtbaum in Deutschland). Anfragen gerne an klaus@stiftunglife.de


Donnerstag, 10. Februar 2022

Baum, Holz, Mensch



Wie sehr ist unsere Existenz mit der des Waldes verknüpft?

Wer weiß schon, dass das Buch, das wir gerade lesen, höchstwahrscheinlich aus Eukalyptusholz besteht? Dass die gemeine Fichte über ähnliche Klangqualitäten verfügt wie das seltene Rosenholz? Oder dass bis zu 30 Prozent der weltweit gehandelten Hölzer illegal geschlagen wurden? In Zürich sieht man sich in einer grandiosen Ausstellung in wenigen Stunden alles Wichtige über Bäume, Wälder und Holz. Da findet man Antworten auf diese Fragen. Jede Antwort eröffnet ein Kapitel in der Beziehungsgeschichte Mensch-Baum. Bäume prägen die menschliche Existenz auf diesem Planeten wie wenig andere Lebewesen - das ist der Kernsatz der "Cambio" Ausstellung. Erst als Lebensraum, später als Brenn- und Baustoff. Langsam werden sie uns auch als klimaschützende CO₂-Speicher bewusst. Der Name Cambio verweist auf die dünne Gewebeschicht von Bäumen, die nach innen Holz und nach außen Rinde bildet, also eine Art Übergang darstellt zwischen Vergangenheit und Gegenwart. Die Ausstellung ist noch bis zum 8. Mai zu sehen im Museum für Gestaltung in Zürich. Die Reise lohnt sich. jg


Samstag, 5. Februar 2022

Eine Tonne CO2



Sonntagsbraten

Die Erinnerung an den Sonntagsbraten ist eine Reminiszenz an meine Kindheit. Sonntags gab es Fleisch, mehr konnten wir uns nicht leisten. Mit dem Wirtschaftswunder kam mehr Geld in die Haushaltskasse. Inzwischen vertilgen die Deutschen im Schnitt 10 kg Rindfleisch pro Jahr, Männer doppelt so viel wie Frauen. Wer zweimal im Monat einen Burger ißt, Spaghetti Bolognese beim Italiener und dort mal Chili Con Carne kommt schnell auf 1 kg Rindfleisch im Monat. Schwer vorstellbar, dass diese Nachfrage mit unseren Klimazielen in Einklang zu bringen ist. Wir werden uns mit pflanzlichen Proteinen anfreunden (müssen) jg


Eine Tonne CO2


Hurtig runter

Wer mit einem Kreuzfahrtschiff unterwegs ist, versaut seine Klimabilanz. Bei Kreuzfahrten entstehen pro Kopf und pro Tag etwa 0,3 t Kohlendioxid. Hätten Kreuzfahrer:innen ein Budget von einer Tonne, müssten sie nach dreieinhalb Tagen die Kajüte räumen. In dieser Rechnung ist die An- und Abreise zum Hafen noch nicht berücksichtigt. Dazu noch ein Bild für alle, die gerne durch die Arktis schippern: Die Emissionen einer Tonne CO2 führt zum Verschwinden von 3 m² arktischem Eis. Vielleicht sind diese 3 m² der eindrucksvollsten Vergleichswert für eine Tonne CO2, es ist ungefähr ist die Fläche, auf der ein Eisbär Platz findet. jg


Freitag, 4. Februar 2022

Eine Tonne CO2



Deutschland vs. Nepal

Unterm Strich verursachen die Deutschen pro Kopf 11 Tonnen CO2 im Jahr. Damit stehen wir nicht gut da - in Nepal liegt der Durchschnitt deutlich unter einer Tonne pro Kopf im Jahr. Seit zwei Jahren finanzieren wir den Bau von effizienten Kochöfen in Nepal, weil man damit viel CO2 einsparen kann. Das kostet nicht viel und wir fühlen uns gut, weil wir damit unsere CO2 Bilanz verbessern. Auf lange Sicht ist das leider keine Lösung. Auch wenn die Nachricht unbequem ist, wir müssen den eigenen Lebensstil verändern. Am besten wäre es, wenn wir heute damit anfangen. jg 


Eine Tonne CO2


Tote Hosen

„Ich habe zwei aktive Hosen," berlinerte der Stand Up Comedian Felix Lobrecht. Damit hat er auf den Punkt gebracht, dass die meisten Deutschen übermäßig viele Kleidungsstücke besitzen, die sie häufig nicht einmal anziehen. Die restlichen Jeans liegen vergessen in der hintersten Ecke des Kleiderschrankes. Laut einem Bericht der europäischen Umweltagentur gehen 10 % der globalen Treibhausemissionen auf die Herstellung von Kleidung und Schuhen. Durch Shopping schöpfen die Deutschen das Kontingent von einer Tonne CO2 in eineinhalb Jahren aus. Die einfachste Lösung für diesen schieren Überfluss ist daher, weniger Klamotten zu kaufen. jg


Donnerstag, 3. Februar 2022

Eine Tonne CO2


Über den Wolken

Wer aktuell ins Warme fliegen möchte, hat wegen Corona wenig Auswahl. Israel bietet eine Ausnahme, das Land öffnet sich vorsichtig für den Tourismus. Kommen darf, wird die 2G plus Regel erfüllt. Um die beim Flug entstehenden Emissionen einzuordnen, eignet sich die Strecke von München nach Tel Aviv: der Treibhauseffekt für den Hin- und Rückflug in der Economy entspricht einer Tonne CO2 pro Person. Allerdings entfallen nur knapp 40 % davon auf CO2, die restliche Klimawirkung geht auf das Konto von Kondensstreifen und Ozonbildung / Süddeutsche Zeitung


Mittwoch, 2. Februar 2022

Eine Tonne CO2



Das Fliegen und Autofahren blöd fürs Klima sind, sollte allgemein bekannt sein. Aber wie steht es mit Hosen, Fleisch und Käse? Die Süddeutsche Zeitung hat mit ein paar Alltagsbeispielen gezeigt, was so alles zum Ausstoß von einer Tonne Kohlendioxid führt. In den kommenden Tagen zeigen wir neun Beispiele, die unser Leben berühren. Diese Einträge kann man nett und informativ zur Kenntnis nehmen - oder als Anregung, den eigenen Lebensstil zu überdenken. In zwanzig Jahren soll keiner sagen, er hätte es nicht gewusst…